Genetische Beratungen

 

Genetische Beratungen

Die genetische Beratung als „sprechende“ Humangenetik vermittelt verständliche Informationen über ein bestehendes oder angenommenes Risiko für das Auftreten einer genetisch bedingten Erkrankung oder Behinderung. Im Beratungsgespräch werden der Verlauf und die Folgen der Erkrankung, Möglichkeiten der Diagnostik, der Vorbeugung und/oder Behandlung besprochen sowie gegebenenfalls das Wiederholungsrisikos für eine in einer Familie bekannte Erkrankung berechnet. Ein genetisches Beratungsgespräch dauert in der Regel etwa eine Stunde.

Besondere Schwerpunkte der genetischen Beratung an unserem Institut sind:

  • Familiäre Krebserkrankungen, in enger Kooperation mit den regionalen Kliniken (Brust- und Darmzentren) und den niedergelassenen Onkologen
  • Kinderwunsch und Schwangerschaft, in enger Kooperation mit den regionalen Frauenkliniken, den niedergelassenen Frauenärzten und dem Kinderwunschpraxis IVF-Saar.

Fragen von Ratsuchenden, die sie zur genetischen Beratung führen, sind beispielsweise:

  • In meiner Familie sind gehäuft Krebserkrankungen aufgetreten. Könnte das erblich sein?
  • Ich bin selbst von Krebs betroffen und besorgt, dass ich eine Krebsanlage vererben könnte.
  • Ich habe unerfüllten Kinderwunsch oder eine Neigung zu Fehlgeburten. Gibt es dafür eine genetische Ursache?
  • In meiner Familie ist eine Erbkrankheit bekannt. Kann diese mich oder meine Nachkommen betreffen?
  • Ich habe in der Schwangerschaft Medikamente eingenommen. Was bedeutet das für mein Kind?
  • Ich bin schwanger. Welche vorgeburtlichen Untersuchungen sind für mich sinnvoll?

 

Die Kosten für genetische Beratungen werden von den Krankenkassen und Privatversicherungen übernommen, es ist lediglich ein Überweisungsschein erforderlich (für den überweisenden Arzt budgetierungsfrei).